Leidenschaft (ursprünglich vom franz. Passion)

Le̱i̱·den·schaft
Substantiv [die]
1. Zustand, in dem jmd. starke Gefühle empfindet.
„Sie setzten sich voller Leidenschaft für diese Ideen ein.“
2. eine starke Liebe zu jmdm.
 „Er gestand ihr seine Leidenschaft.“

3. Liebe zu Dingen, die man gerne mag. „Seine einzige Leidenschaft war  der Radsport.“

Bedeutungsübersicht

  1. sich in emotionalem, vom Verstand nur schwer zu steuerndem Verhalten äußernder Gemütszustand (aus dem heraus etwas erstrebt, begehrt, ein Ziel verfolgt wird)
  2. große Begeisterung, ausgeprägte [auf Genuss ausgerichtete] Neigung, Passion für etwas, was man sich immer wieder zu verschaffen, was man zu besitzen sucht, für eine bestimmte Tätigkeit, der man sich mit Hingabe widmet
  3. sich in starkem Gefühl, in heftigem, ungestümem Besitzverlangen äußernde Zuneigung zu einem Menschen

Herkunft

mittelhochdeutsch līden, althochdeutsch līdan, wohl rückgebildet aus: irlīdan = erfahren, durchmachen; ursprünglich = gehen, fahren, reisen, später an das nicht verwandte Leid angeschlossen
Die Synonyme erspare ich euch jetzt.

Herkunft

mittelhochdeutsch schaft, althochdeutsch scaft, ursprünglich = Speer, Speerschaft, eigentlich = abgeschnittener Ast, Stab, zu schaben; Schacht
Leidenschaft….wenn ihr euch das Wort mal genauer anschaut, dann….
Leid…Leiden-schaft……..schafft leiden…..
Natürlich kann eine Leidenschaft für etwas sehr viel positive Gefühle hervorrufen.
Glücksgefühle, wenn ich etwas erreiche oder bekomme oder gebe oder erfahre…
Liebe….eine starke Verbundenheit zu jemandem/ Tieren /etwas.
Stärke…..man kann etwas sehr gut oder weiß über etwas/jemandem bescheid.
….Leidenschaft für etwas kann sich sehr gut anfühlen! Wenn du deine eigene Passion findest und sie auslebst, dann fühlst du dich vollkommen, dann kannst du plötzlich Berge versetzen und das Gefühl von Arbeit wirst du vergeblich suchen.
Ist allerdings Zwang dahinter, dann schafft es Leid! DU hast das Gefühl etwas machen zu müssen? Etwas kaufen/besorgen zu müssen? Dich zu verbiegen?
Du hast das Gefühl jemanden oder etwas besitzen zu müssen? Du möchtest einen Besitzanspruch? Du hast nur eine Leidenschaft und verschließt deine Augen für/vor andere/n  Sachen/Menschen?
Wer sagt denn das eine Leidenschaft einseitig sein muss?
Wer sagt denn das sie sich nicht verändern darf?
Wer sagt denn das man sie nicht teilen soll/darf?
Reicht……
Anny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s