Erst letztens..

Ich kann euch gar nicht sagen wie mies ich mich an diesem Tag gefühlt hatte, an dem ich diese Übung begonnen habe…………Sie wirkt so einfach …aber die die einfach wirken, sind meist auch die, welche am härtesten sind….denn:

Man/DU brauchst nicht viele Wörter um zu dir zu kommen!
Das ist ja das schöne!

Hat man die erste Schwelle erreicht, dann läuft es leichter! Also schön optimistisch bleiben!

Diese Übung brauchte ich für mich…..ich habe gerade nur eine wage Vorstellung, was meine Zukunft für mich bringt und deshalb brauchte ich das:

Ich nahm also einen Zettel (Malblockpapier) und Stift zur Hand

Absolute Ruhe (Störungen umgehen!)

Und ich schrieb alle Fortbildungen/Weiterbildungen/Ausbildungen/Interessen für mich auf……ich sag euch warum:

Ich habe „eigentlich“ viele Interessen, aber durch meine Tätigkeit die ich im Moment habe, habe ich mir sehr viele Grenzen selbst gesetzt…stellt euch mal vor! Nicht andere! Ich selbst habe Grenzen gesteckt, weil ich dachte:

MEINE ERFAHRUNGEN sind gleich IMMER DIE SELBEN! Kotz! Von wegen!

Bsp.: Schwimmen im Winter

Ich liebe das Wasser! Ich fühle mich schwebend und loslassend! Ich tauche unheimlich gern und ich war mal eine relativ gute Schwimmerin…….Achtung jetzt kommts: Ich gehe kaum noch schwimmen! Warum? Weil ich mal danach krank wurde und ich und mein Hirn glaubten: DA BESTEHT EIN ZUSAMMENHANG!

AAAAJA……ein Zusammenhang…..mag vielleicht ja sein…..aber was wenn das einfach Zufall war? Ich hab es mir selbst verbaut….und ich habe Gründe gesucht, um nicht mehr meiner Leidenschaft nach zu gehen….ich habe sogar den liebevollen Spitznamen „Wasserratte“ von meinen Eltern bekommen…..das hab ich ja geliebt, wenn sie das sagten :)….ich verbinde damit etwas sehr positives!

Da ich aber ein Mensch bin, der im Moment NOCH denkt, das da ein Zusammenhang bestehen könnte…rein vom Gefühl…mein Kopf weiß es ja schon besser….bin ich gerade dabei los zu lassen! Daumen drücken 😉

Ich habe mir ganz oft Bücher gekauft die mich  anzogen und die ich UNBEDINGT haben MUSSTE! Und es hatte ja auch immer einen Grund! Und es fühlte sich auch immer „magisch!“ an. Da hab ich meine Wegweiser wohl unbewusst wahrgenommen und verfolgt 🙂

Eine „kleine“ Liste von mir……was gerade präsent ist und auch schon immer war, aber verdrängt wurde….jetzt schreit es hier:

  1. Coach Ausbildung……..ich bin angemeldet und siehe da, welch ein Wunder…mein Körper spricht zu mir und geht in Wiederstand! Das ist völlig normal und es wird sich legen! Egal welche Ausbildung man für sich findet um etwas bei sich zu verändern…es kann sein das es einen inneren Wiederstand gibt…und dieser darf auch vorerst bleiben….denn er hat ja einen guten Grund gehabt um auf zu tauchen…bei jedem ein anderer…welcher bei dir?
  2. irgendwas mit Hunden…………genauer kann ich es euch echt noch nicht sagen, da auch dieser Bereich sehr viel bietet
  3. Reikimeister…..habe bereits den 2. Grad 🙂 und den bekam ich von meiner süßen Mutti! Ach Mami i love u! Schade das du gerade keine Zeit hast den 3. mit mir zu machen…..
  4. Kinder- und Jugendautor…..da habe ich mich bereits etwas informiert…ich war auf der Seite von SGD und lies mir mal was dazu schicken….also ganz ehrlich: Ich bin bereits kreativ und habe ganz viel Phantasie und kann mir selbst jemanden suchen, der drüber liest…aber hier geht es auch darum: Für wen mache ich das überhaupt? Ist es um ein zweites Standbein aufzubauen? …Fragen über Fragen….hier kann man sich selbst jemanden suchen der uns unter seine Fittiche nimmt….Autoren haben ja auch Erfahrungen gemacht….
  5. Schamanismus…..irgendwann 🙂
  6. YOGA….hallo?  Wer will nicht seine innere Ruhe finden und dabei was für Körper und Geist machen…..
  7. Klangtherapeut…..viel davon gesehen, aber bisher nur als Gruppe erlebt…wird Zeit! Auch mal alleine zu testen….

Habt ihr bereits so eine Liste? Oder wollt ihr auch eine? Hopp hopp…sei mutig! Trau dich!

Eure Anny


Egal wie dunkel euer Weg für euch scheinen mag, ihr könnt darin erleuchten 😉

Das Gefühl zu diesem Bild: Wir waren in Amerika…im nirgendwo….der Weg war genauso erleuchtet wie meine Stimmung….ich liebe Blitze und durfte rechts von mir einem regelrechten Spektakel zusehen…traumhaft! Keine Spur von Angst!

2 Gedanken zu “Erst letztens..

  1. Ohhh, Süße! Du bist auch so jemand, der das Pflaster in einem Ruck weg reißt oder? „Oh, ich fühl mich eigentlich nicht so gut dabei, aber das muss jetzt halt sein…“, und BÄM!, gib ihm Saures! Da bekomm ich gleich Gänsehaut.
    Ich geh jetzt und mach so eine Liste, auch wenn mir gerade noch die chemische Zusammensetzung von Serotonin durch den Kopf geistert. Weißt du vielleicht, wie ich den jetzt wieder los bekomme? Seit zwei Stunden versuche ich produktiv zu sein, nur um dann doch wie ferngesteuert den Browser aufzumachen und „Serotonin“ zu googeln. Isch möschte das nüscht, aber isch tu’s trotzdem! Meeeh.

    Gefällt 2 Personen

    1. In vielen Sachen mag es sein das ich der schnelle Pflaster- Abreißer bin…bei der Übung nicht…das ist ja etwas was bereits lange geschlummert hat und jetzt einfach auf Papier ist…und es heißt auch nicht, dass man allem die gleiche Wichtigkeit zuschreibt oder zuschreiben muss….Bei den Sachen, bei denen ich mich wohl fühle…die bearbeite ich nach und nach….und ich lasse mir Zeit….wenn ich merke das ich aus mir heraus gehe und Robotermäßig unterwegs bin, dann höre ich auf und lass es liegen…denn ich merke es mittlerweile wirklich..nicht jeder Tag ist deswegen verschwendet, wenn man nicht an sich arbeitet oder sich Infos einholt…es ist lediglich eine Pause…und sie darf sogar über Tage gehen 😉 …..vielleicht kam es oben auch anders rüber…mag sein…man liest ja auch immer das raus, was man lesen will 😉 …. ja da ging es mir scheiße, aber mir ging es gut, als ich die Liste dann sah und meine Gedanken plötzlich eine Ordnung bekamen…..manchmal muss ich für mich auch reinbeißen, um mich besser spüren zu können oder eben eine wage Vorstellung meiner Situation zu erreichen, damit es sich für mich besser auflöst………Warum du dich allerdings grad mit Serotonin quälst, weißt nur du…..anscheinend ist deine innere Belastung dieses Wissen haben zu müssen so stark, bis es gefüttert wurde…..dein Kampf gegen dich selbst und deine Gedanken klingen anstrengend. WIe wärs mal mit weißer Flagge hochheben? Kussi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s