Klosterluft

Den letzten Freitag auf Sonntag, war ich mit meinem Schatz im Kloster bei Buddhistischen Nonnen und Mönchen.

Es war eine für uns beide sehr interessante Begegnung. Wir kamen an und es sieht aus wie ein normales Hotel, außer das ein riesiges asiatisches Tor als Eingang vor den Treppen steht….schon draußen erschien es mir sehr einladend zu sein…auch der Vordergarten war schön und zwei Katzen kamen immer wieder daran vorbei……wir traten ein…Stille..und diese Stille in einem Hotel-Kloster 🙂

Ich fühlte mich so, als hätte ich gerade eine neue Welt betreten. Es war eigenartig und machte neugierig…..da standen wir nun…Rezeption erledigt, Regeln vom Haus in der Hand plus Ablauf und dann kamen wir in einen Vorraum mit einer Art hängenden Glocke die 10 Minuten vor bestimmten Tagespunkten angestoßen wurde…leider haben wir das nie mitbekommen 🙂 beim nächsten mal eben…..

Es gab 5 Achtsamkeitsregeln:

nicht töten, nicht stehlen, nicht lügen, keine sexuelle Beziehung im Kloster, keine berauschenden Mittel

Wegen dem ersten Punkt gab es auch kein Fleisch auf der Speisekarte :)….. LECKER!

Es gab sehr viele andere Regeln,….Schultern in geheiligten Räumen bedeckt, Knie bedeckt, ….etc.

Aber die Regeln waren völlig ok…als wir auf unser Zimmer kamen, musste ich erstmal lachen, weil wir getrennte Betten wie in der Jugendherberge hatten. Ich hätte in einem Kloster schon alleine deswegen nix gemacht, weil ich Respekt davor habe, aber das war ja offensichtlich für andere gedacht 😉 hahaha und da es auch hier ein Shop gab, weil irgendwie muss ja Geld reinkommen, haben wir uns beide Haremshosen geholt…meine Nummer 3 🙂

Es war ein Schnupperwochenende…..wir durften meditieren zu den bestimmten Zeiten und auch Qi Gong miterleben, sowie mit unser Schnuppergruppe ein Gespräch mit einer sehr netten gesprächigen Nonne führen, die ihr Lächeln passend zu ihrer Lebensfreude trug.

3 Nonnen und 2 Mönche waren anwesend….

Es gab kurze Zeiten um Essen zu gehen (Vollpension ist hier echt LOHNENSWERT gewesen!). Aber es war definitiv ausreichend, außer man hat das Problem wie ich und hatte zu wenig geschlafen und das Frühstück verpasst hahaha…hatte wenigstens Käse bekommen, weil ich höflich fragte, hatte mein eigenes Brot dabei aus gesundheitlichen Gründen. Das passierte mir Sonntags nicht mehr!

Essen: Wir kamen rein, bedienten uns am Buffet und suchten Plätze aus. Dann ertönte die Klangschale von der ältesten Nonne….Gebete wurden gesprochen, die Menschen saßen alle in Gebetshaltung und bedankten sich innerlich oder flüsternd beim Essen….sogar ein Schweigetisch gab es (Menschen die bei Eintritt des Klosters entscheiden sich in Stille zu üben 🙂 )….Nach dem Gebet und kurzem Sing Sang durften wir zwar essen, aber 10 Minuten in Stille….ihr merkt: Stille ist wichtig!

Ich habe es soooooo genossen und mein Schatz auch! Wir grinsten uns zwar oft an und haben Handzeichen gemacht, weil das Essen einfach der Hammer war und wir heute noch dankbar dafür sind!, aber unangenehm war es in keinster Weise! Man räumte auch die Teller selbst weg und irgendwo stand sogar, dass man Ihnen auch beim Abwasch helfen darf…da wir überall schnuppern wollten und ich ein wehleidiges Kind bin, wenn ich am 1.Tag meiner Erkältung stehe (Samstags hahaha what a wonderful day!), haben wir lieber ausgeruht in den kurzen „Pausen“….jahaaa so ein Nonnen leben ist gar nicht ohne!

Tagesbeginn und -ablauf:

5:30 Meditation und Rezitation (haben wir nie gemacht, sorry aber vielleicht next time!)

7:00 Meditation (108 Verbeugungen…mein Schatz war zweimal dabei und ich einmal um nur zu meditieren, Hut ab, sah nicht mal anstrengend aus obwohl man ganz runter geht)

8:00 Frühstück

9:00 Qi Gong: Diese Frau schickt der Himmel!Lustig, informativ und mit einer Leichtigkeit!

Schlaf nachgeholt

12:00 Essen

13:00 mit vollem Bauch Medizinbuddha Mantra Rezitation….es gab Erklärungen und dann haben wir lange den ein und denselben Text gesungen….geiles Gefühl!

14:30 Nonne 1 1/2 h mit allen Schnuppermenschen im Teehaus..zum Fragen stellen etc.

17:00 108 Verbeugungen mit Rezitationstext

18:00 Abendessen…..ohne Ruhe…..(informell)

19:00 Abendmeditation und Rezitation (haben wir Freitagabend genießen dürfen, gemeinsam meditieren ist sooo viel leichter als allein!)

22:00 Nachtruhe

Das ganze Kloster ist ein erholsamer Kurzurlaub und nur man selbst macht sich den Stress…Stress alles sehen und mitmachen zu wollen, Stress Pünktlich zu sein, ….wir haben es langsam angehen lassen und ich bin begeistert und er wars auch..er stand heute sogar früher auf um zu meditieren….

🙂

Anny

 

 

26 Gedanken zu “Klosterluft

      1. Bitteschön…warst du schon mal? Das Kloster ist allerdings teilweise im Umbau… mich hat es nicht gestört…aber ich weiß das es Menschen gibt die das als störend empfinden können… 😄

        Gefällt 1 Person

      2. Schau dir vorher die vorhandenen Regeln an.Haben danach erfahren, dass es auch welche gibt, wo nir bis 12 UHR mittags gegessen werden darf…damit muss man dann umgehen können und wollen. Und wir sollten überall mit Hausachuhen im Haus laufen hihi….like home….

        Gefällt mir

    1. hahaha hallo? Sonntags kinderlos um 7:00 meditieren? Soll nicht früüüh sein? hahhaa…ja ok…5:30 hat nicht geklappt…wäre ich aber um 3:00 aufgestanden, wie ich es zu dieser >>>>>Uhrzeit vorhatte ohne viel Schlaf (da war ich noch fitter!), hätte ich es wohl gepackt……aber nee…hat se doch noch 3 Stunden dran gehängt…und jetzt stell dir mal vor ich wäre gesund gewesen…hätte ich bestimmt einmal getestet…um danach weiter zu schlafen hahaha

      Gefällt 2 Personen

      1. bei mir läuft es etwas schief. Kaum jemand schaut in seine Email und ich muss durch alle Einladungen durchscrollen, um zu sehen, wer die EInladung angenommen hat……wenn Du meine Beiträge sehen kannst, ist alles ok….

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s