Montagshypnose und…

Ich habe jetzt an drei Montagen hintereinander Hypnose bekommen….und heute

Nein es ist keine Sucht ;)….es ist sehr genial….ja meine ersten Erfahrungen mit Hypnose waren schlichtweg „Schrecklich“ und ich konnte es kaum abwarten das nie nie wieder in mein Leben treten zu lassen und ein riesiges StoppSchild eigens dafür zu entwerfen….Pustekuchen….wurde nichts….bin einfach viel zu neugierig was so mein Inneres zu sagen hat….

Nur weil es einmal fast „umsonst“ war, heißt es nicht, dass es bei allen so ist! Mein Coach kann auch das…und ich muss sagen: Glück für mich!

Innerhalb der Hypnose haben wir ein Element aus der Gestalttherapie gemacht, die Vergebensarbeit.

Ich hatte einiges zu vergeben, so wie jeder andere auch…ich kann allerdings wirklich schwer vergeben…vergessen tu ich nur sehr selten…oder verdrängen…was eben gerade da ist….und da sein mag……dank meiner Ausbildung zum Coach, habe ich bereits super daran gearbeitet…ich habe Hypnose trotzdem zu meiner Unterstützung ausgesucht.

Ich kann wirklich sagen, dass ich innerhalb von 4 Sitzungen einiges Vergeben/Verzeihen konnte und das habe ich sogar beim 3. Montag gefeiert…wir sind Essen gegangen…

Es kamen sogar echt mega interessante Bilder…..ich schenke euch mal das letzte Bild von der 3. Hypnose….ein Buch schlug auf und schrieb sich selbst, es war meine  „Geschichte“…plötzlich löschte es sich und das Buch verschwand…dafür stand ein Mann da…er symbolisierte einen männlichen Anteil von mir, aus ihm wurde ein kleiner Junge, der mich noch einmal ansah und weg lief….ich habe verziehen!

Ich wurde schon häufiger gefragt:

Wie ist das so? Wie fühlt sich Hypnose an? Bist du da ganz weg?

Ich bin immer wieder davor sehr aufgeregt, einfach weil ich weiß, wie spannend/erleichternd/entspannt  und auch wie anstrengend es sein kann, und wie gelöst ich mich eben im Nachhinein fühle ist großartig!

Erst wird man angeleitet um sich zu entspannen und in jener die ich hatte, war es so, dass ich ausprobieren sollte, ob ich meine Augen noch aufmachen kann…scheinbar kann man das nicht…ich habe das Gefühl, dass alles sehr entspannt ist und man denkt, man könne sich nicht bewegen, aber dem ist nicht so….und ich habe mich dabei auch überhaupt nicht unwohl gefühlt…zwischendrin habe ich auch geweint und mir die Tränen weggewischt….also Bewegung geht ;)….es ist allerdings echt angenehmer, sich mal nicht zu bewegen…als wäre ein Fluss in Gang gebracht und das tut mir gut…Fluss passt auch zu meinen Tränen ;)….es reinigte mich immer von Innen heraus 🙂 (Ja ich gehörte schon oft zu den Deckel-das-Problem-Menschen)…………Ich bin zumindest in diesem Falle, nicht ganz weg. Mein Kopf funktioniert einwandfrei und ich bin wach aber entspannt. Es können natürlich Bilder entstehen oder Geräusche kommen und gehen….oder der Körper spricht Klartext….am Besten man spricht das aus, was sich da gerade vordrängt….

Heute wollte ich mir verzeihen…ja ihr lest richtig….so oft bin ich mein größter Kritiker und ich war gespannt mit wem ich heute reden darf….in dieser Hypnose stellt man sich eine Person vor, die dir gegenüber sitzt…heute saß da mein 6 Jähriges Ich ….

Da ich als Kind Fieberkrämpfe hatte, und es damals wenig Möglichkeiten gab, daran was zu ändern, außer die Medikation….war ich oft sauer auf mich selbst (Warum musst gerade du krank sein? Wieso müssen sie andauernd in dein Gehirn schauen? Bist du womöglich dumm? Wieso musst du dich so unterscheiden?)(das war bevor wir einiges ausprobiert haben; der Osteopath war am hilfreichsten) …..und da saß es nun…ich in klein und sagt mir Sätze wie:

Ich bin da, damit du auf deinen Körper hörst und auf ihn achtest und tust du das nicht, müssen eben Krankheiten für mich sprechen…ich bin für dich da, damit du die Liebe zu dir findest, denn wenn du nicht anfängst dich zu lieben, dann wirst du andere nicht so lieben können, wie du es möchtest…arbeitest du an dir, wirst du viel erreichen, denn du bist wichtig!….ich bin für dich da, damit du deine kindliche Seite beibehältst und dich erfreuen kannst…..Ich bin jetzt für dich da, damit du nichts mehr in dich hineinfressen musst; rede mit anderen darüber, wenn dich etwas beschäftigt….Du musst dich nicht mehr auf diese Art und Weise schützen, wie du es die ganze Zeit gemacht hast…dein Inneres darf man sehen!

Ich durfte mein Ich umarmen und wir verschmolzen und plötzlich, wie ein Engel, flog es ein Stück weit von mir weg…dann sah ich mich von außen und um mich herum bildete sich ein Kreis mit Anteilen die Flügel hatten…es war ein weißer Raum…..für mich war das ein sehr angenehmes Bild 🙂 und mit diesem Bild beendeten wir die Sitzung….sie holte mich „zurück“

Als ich wieder angekommen bin, war einer meiner ersten Sätze:

Es ist gar nicht machbar,…ich kann gar nicht dumm sein……es ist gar nicht möglich!!!

Ich wusch mir meine Tränen weg und war vollkommen erleichtert….es ist nur ein kleiner Auszug…einiges verschmolz mit mir und diese Sätze, egal wie klar und in ihrer Form rein….sie gehören mir…trotzdem wollte ich es euch mitteilen….ich teile nun mal gern!

 

Ich wünsche euch einen bezaubernd schönen Abend! Und nicht vergessen:

Ihr werdet geliebt!

Anny

PS: Danke mein lieber Coach…für unser Vertrauensvolles Verhältnis, die Liebe, die Freundschaft….einfach Danke!

9 Gedanken zu “Montagshypnose und…

      1. es ist mir schon klar, dass Du anaonym bist, aber wenn man all Deine Beiträge zusammen nimmt, kann man sich schon ein Bild von Dir machen *von Deinem Innenleben und dessen Umgang`“

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s