Museum

Dieses Video habe ich jetzt schon wirklich oft gesehen….und immer wieder motiviert es mich und ja, vielleicht auch euch.

Dann schaut doch einfach mal neugierig rein und gibt mal euer Gefühl dazu preis 😉

Anny

28 Gedanken zu “Museum

  1. Es ist ein tolles Moto für junge Menschen. Mein Museumstag ist schon ziemlich voll und ich bin noch nicht bereit zu reflektieren, ich will noch inständig weiterleben, weil ich weiss, dass eine Krankheit oder ä. mein Leben von heute auf morgen verändern kann und damit bin ich im reinen, aber ich will bis dahin noch jede Menge erleben, nicht zum Austellen eher für mich, wenn es nicht mehr gehen sollte!

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich bin ehrlich zu dir, wenn du mir Gestattest? Du kannst gerne diesen Kommentar löschen, wenn du ihn für unangemessen hältst.

    Ich finde diese ganzen Videos und PPPs zu diesem Thema dämlich. Dämlich, weil sie zwar zu etwas aufrufen, was im Prinzip gut und richtig ist, dabei aber völlig zu ignorieren scheinen, dass man oft in einem System drin steckt, das es einem nicht möglich macht, das alles so Mirnixdirnix zu tun. Wie soll beispielsweise ich als Mutter von kleinen Kindern, einem Schulkind und Ehefrau von einem Vollzeit arbeitenden Vater plötzlich mein Leben so gestalten, wie ich es mir wünsche? Wie soll man, so als Familie, alle seine Reisewünsche erfüllen?
    Das klingt immer so supergut in den Filmchen, die Realität ist oftmals ernüchternd. Für mich ist das Resultat zumeist:
    Umarm deine Kinder, sei froh, dass sie gesund sind.
    Und dann denke ich, was ich ihnen zur Brotzeit in die Schule / Kindergarten einpacke, um ihnen eine Freude zu machen…
    Kinderreiche Familie zu sein in unserer modernen Gesellschaft ist tatsächlich und leider kein 24/7 – Spaß!
    Man kann definitiv nicht tun, was die Seele sich erträumt. Urlaub in Ferienzeiten ist unbezahlbar. Warum? Kinder möchten auch mal Urlaub haben, Kindergarten und Schule SIND Arbeit!
    Oder zum Beispiel das Aussteigen von den Zwängen – Verantwortungslos!
    Träume sind teilweise immer Träume, weil sie nicht zu verwirklichen sind.
    Alles ist eben nicht möglich.
    Und das kann mir auch kein solches Video vorgaukeln.

    Bitte sei nicht persönlich angegriffen. Das will ich mit dem Kommentar definitiv nicht. Ich habe nur einmal eine andere Sichtweise zum Ausdruck bringen wollen.
    Herzliche Grüße,
    Meermond

    Gefällt 4 Personen

    1. Ich stimme Dir zu, Meermond, aber ich glaube nicht, dass das Video so gemeint war. Eher sollte es dazu auffordern, bewusst zu leben, das Leben aktiv mitzugestalten, die Chance zu nutzen und das so gut, wie möglich.

      Gefällt 2 Personen

    2. Ich weiß das Videos und Kommentare bzw. Blogeinträge einiges auslösen können. Das ist mir bewusst. Ich lasse hier dein Kommentar genau so wie er ist. Ich finde es bemerkenswert das du uns deine Seite zeigst und das unverpackt. Danke für deine Worte! Ganz liebe Grüße, Anny

      Gefällt 3 Personen

  3. … ein Museum ist in der Regel kein Barbie Tempel sondern zeigt gelebte Kunst und Kunst ist immer eine Gratwanderung… das Video polarisiert… aber ich möchte alle Art Tränen sehen in einem’Lebensraum’… ausser einer weißen Wand oder Poolbildern… 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s